Close

Fon: +49 (0)221 569 78 0 | Mail: info@vucx.de

Understanding Goodhart’s Law: A Comprehensive Guide

by

Understanding Goodhart’s Law: A Comprehensive Guide

Introduction

Goodhart’s Law is a concept with far-reaching implications in social sciences and economics. Coined by British economist Charles Goodhart in 1975, the law states, “When a measure becomes a target, it ceases to be a good measure.” This principle highlights the pitfalls of relying too heavily on specific metrics for decision-making, as these metrics often lose their effectiveness when they become the primary focus. In this comprehensive guide, we will delve into the essence of Goodhart’s Law, explore its implications across various fields, and provide strategies to mitigate its adverse effects.

What is Goodhart’s Law?

Definition and Origin

Goodhart’s Law critiques the use of economic and social indicators as targets for policy. Charles Goodhart introduced this idea in the context of monetary policy, arguing that once a government attempts to regulate an economic measure, that measure becomes unreliable as a benchmark. This phenomenon occurs because individuals and organizations modify their behavior to meet the target, often in ways that undermine the measure’s original purpose.

Examples of Goodhart’s Law

  • Education: Standardized testing in schools can lead to “teaching to the test,” where educators focus on test-taking strategies rather than comprehensive learning.
  • Healthcare: When hospitals are evaluated based on patient recovery times, there can be a tendency to prioritize patients who are more accessible to treat over those with complex conditions.
  • Corporate Performance: In businesses, performance metrics tied to bonuses can encourage employees to manipulate results to achieve short-term gains at the expense of long-term objectives.

Implications of Goodhart’s Law

In Economics

Goodhart’s Law has significant implications for economic policy. When governments set targets for inflation, unemployment, or GDP growth, these metrics can become distorted as businesses and consumers adjust their behaviors to meet the targets. This can lead to unintended consequences like market bubbles or economic stagnation.

In Public Policy

Public policies that rely heavily on specific metrics can also fall prey to Goodhart’s Law. For example, crime reduction targets may lead law enforcement to focus on easily solved crimes while neglecting more complex issues. The result can be a false sense of security and a failure to address the root causes of crime.

In Business Management

Businesses often use performance indicators to drive success. However, when these indicators become the sole focus, they can lead to unethical behavior or short-termism. Employees might prioritize meeting targets over innovation or customer satisfaction, harming the company’s long-term prospects.

Strategies to Mitigate Goodhart’s Law

Diversifying Metrics

Relying on a single metric can be problematic. Diversifying the measures used to assess performance can provide a more comprehensive view. For instance, combining quantitative metrics with qualitative assessments can offer a balanced perspective.

Emphasizing Process Over Outcomes

Focusing on the process rather than just the outcomes can help mitigate the effects of Goodhart’s Law. Organizations can encourage behaviors aligned with long-term goals by valuing how results are achieved.

Setting Realistic and Flexible Targets

Targets should be realistic and adaptable to changing circumstances. Rigid targets can incentivize undesirable behaviors, while flexible targets allow adjustments based on new information or changing conditions.

Continuous Monitoring and Feedback

Reviewing and adjusting metrics can help ensure they remain effective. Continuous monitoring and feedback loops allow organizations to respond to unintended consequences and make necessary corrections.

Goodhart’s Law and the North Star Metric

Limitations of the North Star Metric

The concept of a North Star Metric is popular in many businesses as a singular focus to drive growth. However, it’s impossible to capture the complexities of your business with a single metric. Prioritizing a single headline number — to the exclusion of all others — invariably leaves out many important aspects of the business and can constrain growth.

The Need for a Constellation of Metrics

It’s crucial to consider a variety of metrics that measure quantity, quality, and efficiency in relation to each other. This approach helps prioritize resources, make investments, and manage trade-offs within the business. Regularly reassessing these relationships is critical for understanding the business deeply, staying flexible in prioritizing the customer experience, and empowering teams.

Enhancing the Customer Experience

Done right, metrics are among the best ways to help people truly understand how their work positively impacts the business. By focusing on a balanced set of metrics, organizations can ensure that they are driving growth and maintaining quality and efficiency, ultimately enhancing the overall customer experience.

Goodhart’s Law in Practice

Case Studies

  • Education Reform: Finland’s education system is often cited as a successful model. Instead of focusing on standardized testing, Finland emphasizes teacher quality, student well-being, and a broad curriculum, thereby avoiding the pitfalls of Goodhart’s Law.
  • Corporate Governance: Companies like Google use a range of performance indicators, including employee satisfaction and innovation metrics, to ensure a holistic approach to success.

Best Practices

  • Implement a balanced scorecard approach, incorporating financial and non-financial metrics.
  • Foster a culture of integrity and ethical behavior, where meeting targets is not prioritized over doing the right thing.
  • Encourage long-term thinking by linking rewards to sustainable performance and innovation.

Frequently Asked Questions (FAQ)

What is the main idea behind Goodhart’s Law?

Goodhart’s Law posits that when a specific measure becomes a target, it loses its effectiveness as a measure because individuals alter their behavior to meet the target, often in ways that undermine the measure’s original purpose.

How does Goodhart’s Law apply to education?

In education, Goodhart’s Law is evident when standardized tests become the primary focus. Teachers may teach to the test, prioritizing test-taking skills over deeper learning and critical thinking.

Can Goodhart’s Law be prevented?

While it cannot be entirely prevented, its effects can be mitigated by using a variety of metrics, focusing on processes rather than just outcomes, and setting realistic, flexible targets.

Why is Goodhart’s Law relevant in business management?

Goodhart’s Law is relevant in business management because performance metrics tied to rewards can lead to manipulation or unethical behavior, ultimately harming the company’s long-term success.

What are some strategies to address Goodhart’s Law?

Strategies include:

  • Diversifying metrics.
  • Emphasizing process over outcomes.
  • Setting realistic and flexible targets.
  • Maintaining continuous monitoring and feedback.

Is Goodhart’s Law applicable in all fields?

Goodhart’s Law can apply to any field where specific measures are used as targets, including economics, public policy, healthcare, and business management.

Conclusion

Goodhart’s Law powerfully reminds us of the complexities of using metrics for decision-making. Organizations and policymakers can make more informed and effective decisions by understanding its implications and adopting strategies to mitigate its effects. Emphasizing a balanced approach and continuous improvement can help ensure metrics serve their intended purpose without becoming counterproductive targets.

by

Das versteckte Datenschutzrisiko von Consent Management Plattformen

Viele Webseitenbetreiber setzen auf Consent Management Plattformen (CMPs), um ihre Consent-Banner zu verwalten und glauben, dass sie damit auf der datenschutzsicheren Seite sind. Aber ein kritischer Blick zeigt, dass der Einsatz von CMPs nicht immer datenschutzkonform ist.

Der Einsatz von Content Delivery Networks (CDNs) durch CMP Anbieter zum schnellen Laden der Cookie Consent Banner kann unerwartete Datenschutzprobleme verursachen. Insbesondere wenn diese CDNs Server außerhalb der EU nutzen. Problematisch wird es, wenn die Zieldomain des CMP Anbieters auf einen Server mit einer IP-Adresse verweist, die auf ein in den USA ansässiges Cloud-Hosting-Unternehmen registriert ist. Dies kann zu einem Datenschutzproblem führen.

Einige CMP-Anbieter haben bereits auf diese Herausforderung reagiert und bieten CDN-Infrastrukturen innerhalb Europas an, die keine US-amerikanischen Unterverarbeiter in Anspruch nehmen.

Als Webseitenbetreiber sollten Sie daher sicherstellen, dass Ihre CMP-Integration datenschutzkonform erfolgt. Informieren Sie sich gründlich über die Datenschutzpraktiken Ihrer CMP-Anbieter und prüfen Sie die Herkunft der CDN-Infrastruktur. Wählen Sie nach Möglichkeit einen Anbieter, der Serverstandorte innerhalb der EU anbietet, um sicherzustellen, dass Sie die Anforderungen der DSGVO erfüllen und Ihre Webseiten-Compliance nicht gefährdet wird.

Die CMP Anbieter sind zudem in ihrer Dokumentation nicht stringent. Marketingtexte scheinen Vorrang vor technischer Dokumentation zu haben.

Weit verbreitet ist die Einbindung des CMP durch den Google Tag Manager (GTM). Da aber bereits der Einsatz des GTM einer aktiven Zustimmung des Webseitenbesuchers bedarf, muss das CMP vor dem Google Tag Manager geladen werden. Erst nach aktiver Einwilligung des Webseitenbesuchers darf der GTM nachgeladen werden.

Ein weiteres Beispiel: Der CMP Anbieter Cookiebot verweist auf Deutsch in seiner entsprechenden aktuellen Implementierungsanleitung explizit auf die US-Domain: <script id=”Cookiebot” src=”https://consent.cookiebot.com/uc.js“.

Original Hinweis zur Umsetzung von Cookiebot

Und dies, obwohl es eine, recht versteckte Anleitung gibt, um auf europäische Infrastruktur zu verweisen. “We are therefore also offering a strictly European based version of the Cookiebot CMP.”

Versteckter Hinweis zur Umsetzung Cookiebot

Die Komplexität der datenschutzkonformen Einbindung von Consent Management Plattformen sollte nicht unterschätzt werden. Es ist ratsam, sich von Experten beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass alle Anforderungen der DSGVO erfüllt werden.

Auf unserer Webseite https://www.vucx.de/de/cookie-banner-pflicht finden Sie weitere Informationen zur rechtssicheren Gestaltung Ihres Cookie-Banners.

Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren – wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihre Webseite datenschutzkonform zu gestalten.

by

Google Analytics 4 (GA4) referral spam traffic “news.grets.store”

Recently, I’ve encountered a significant issue in Google Analytics 4 (GA4) that seems to be affecting numerous websites.
I was observing a considerable amount of referral spam originating from news.grets.store from Poland, and others like static.seders.website, rida.tokyo and many more.

This isn’t an isolated incident. Discussions across various forums indicate that many are experiencing the same problem. They are pointing to a broader GA4 issue
Efforts to solve this, like excluding unwanted referrals, IP blocking, utilizing Google Tag Manager (GTM) for blocks, and applying changes to the Firewall have been unsuccessful, professionals report in various forums.

A fellow professional shared frustration on the forum Google Issue Tracker, highlighting the challenge: „Google seem completely oblivious to this issue and told me they don’t have a solution and will have to investigate further, I’m still waiting for a response.“

Why this is important:
This situation generates fake traffic to websites, severely disrupting analytics. The implications extend beyond uncorrect data, potentially harming linked Google Ads campaigns, user experience and compromising data security.

For the Non-Data Specialists:
Imagine when your mailbox is flooded with junk mail every day, making it hard to find important letters. This is what’s happening with the websites’ data. The ‘junk’ visits from spam skew our understanding of real visitor behavior, making it difficult to make informed decisions about improving the website or even evaluating the success of marketing campaigns.

The need for Google to address this issue is urgent.
I encourage all data specialists, marketers and website owners to remain alert, share your experiences.
Let’s start a conversation. Your insights and experiences are important.

Do you need assistance with your data and Google Analytics? I’m happy to help: Contact

Contribute via Google Issue Tracker

by

Die besten Digitalagenturen in Deutschland 2023

Kontinuierliche Entwicklung in der Welt der Digitalagenturen

VUCX etabliert sich unter den führenden Digitalagenturen in Deutschland.
Eine Position, die durch ihre Platzierungen in verschiedenen Rankings des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. unterstrichen wird. Seit 2001 bietet dieses Ranking, erstellt in Zusammenarbeit mit HighText iBusiness, Horizont und werben & verkaufen, eine objektive Orientierung innerhalb der pulsierenden Digitalagentur-Branche.

Die Erfolge von VUCX sprechen für sich:

Platz 120 unter Deutschlands größten Internetagenturen 2023
Platz 77 unter den größten inhabergeführten Digitalagenturen des Landes im Jahr 2023
Platz 51 in der Kategorie der größten Agenturen Deutschlands für Performance-Marketing 2023
Platz 21 unter den größten Agenturen Deutschlands für Social Media Advertising 2023
Platz 5 unter den größten Agenturen Deutschlands für Marken/FMCG 2023
Platz 17 unter den größten Agenturen Deutschlands für B2B 2023

DALL·E 3 Interpretation Platz 51 – Deutschlands beste Performance Agentur 2023

Zusätzlich zu diesen beeindruckenden Platzierungen wurde VUCX als Top Arbeitgeber Mittelstand 2023 und als einer von Deutschlands Innovationschampions 2023 im Bereich Marketing/Werbung/PR von FOCUS Verlag ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde auf Grundlage einer Datenerhebung von 25.500 Unternehmen verliehen und spiegelt die Innovationskraft und das Engagement von VUCX in der digitalen Landschaft wider.

Das VUCX Team beeindruckt mit kreativer Exzellenz und technischer Brillanz entlang der gesamten digitalen Wertschöpfungskette. Unsere Leidenschaft für Innovation, kombiniert mit einem unerschütterlichen Fokus auf unsere Kunden, festigt unsere Stellung als eine der führendenden Digitalagenturen in Deutschland.
Dabei setzen wir nicht nur Maßstäbe – mit dem unverkennbaren VUCX WOW!-Effekt gestalten wir aktiv die digitale Zukunft.

Erfahren Sie mehr über unsere Services:
Google Ads Agentur
Social Media Agentur

by

Die wichtigsten Berichte in Google Analytics 4

In einer digitalen Welt, in der Daten das Fundament des Online-Marketings sind, ist es für Unternehmen unentbehrlich, den Besucherstrom und die Interaktionen auf ihrer Webseite stetig im Auge zu behalten. An dieser Stelle kommt seit kurzer Zeit Google Analytics 4 zum Einsatz.

In diesem Artikel betrachten wir die wichtigsten Berichte in Google Analytics 4 und warum sie so maßgeblich sind.

Umstellung von Google Analytics zu Google Analytics 4

Bevor wir mit Google Analytics 4 Berichten beginnen, sollten wir verstehen, was sich bei Google gerade ändert. Seit dem 1. Juli 2023 wird Google Universal Analytics nicht mehr unterstützt. Deshalb sind Unternehmen zu Google Analytics 4 gewechselt. Google hat seit Anfang August 2023 begonnen keine Daten mehr in Google Universal Analytics zu übermitteln.
Dieses Update bringt nicht nur ein neues Datenmodell und verbesserte Datenschutzeinstellungen mit sich, sondern ermöglicht es Unternehmen auch, ihre Marketingkampagnen noch besser zu analysieren und zu optimieren.

Obwohl Exporte von Daten aus Universal Analytics noch bis zum 1. Juli 2024 möglich sind, ist es empfehlenswert, frühzeitig zu migrieren.
Warum man frühzeitig auf GA4 migrieren sollte?
Eine frühzeitige Umstellung gibt Ihnen mehr Zeit, um sich mit den neuen Funktionen von Google Analytics 4 vertraut zu machen und diese optimal zu nutzen.

Sie haben Fragen zur Umstellung? Hier erfahren Sie mehr: Google Analytics 4 Umstellung

Die essentiellen Berichte von Google Analytics 4

Als Online Marketing Professional sollten Sie diese Google Analytics 4 Berichte im Auge behalten:

  1. Akquisitionsberichte
    Hier sehen Sie, von wo Ihre Nutzer kommen. Ob es sich um soziale Medien, Direktverkehr oder bezahlte Werbung handelt, diese Berichte bieten u.a Einblicke in Trafficquellen, Geräte, Browser und geografische Standorte.
  2. Engagement-Berichte
    Es ist nicht nur wichtig zu wissen, woher die Nutzer kommen, sondern auch, was sie auf Ihrer Website tun. Seitenansichten, Verweildauer, Absprungrate – all dies gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie ansprechend und effektiv Ihr Content ist.
  3. Conversions-Berichte
    Der Schlüssel zum Return On Investment (ROI). Erfahren Sie, welche Aktionen Ihre Nutzer durchführen, sei es ein Kauf, eine Lead-Generierung oder eine Anmeldung zu einem Newsletter.
  4. Bindungsberichte
    Loyalität ist in der digitalen Welt Gold wert. Verstehen Sie, wie oft Nutzer auf Ihre Website zurückkommen und was sie bei wiederholten Besuchen tun.

Diese Berichte sind nur die Spitze des Eisbergs. Für tiefergehende Analysen können Sie sich auch spezifischere Berichte zu bestimmten Marketingkanälen oder Zielgruppen ansehen. Das Verstehen und Nutzen dieser Daten ermöglicht es Ihnen, strategische Entscheidungen zu treffen und Ihren ROI zu maximieren.

Die Evolution von Google Analytics von Universal Analytics zu Google Analytics 4 stellt eine spannende Veränderung in der Welt der Datenanalyse dar. Die neuen Berichte und Funktionen bieten Marketern die Möglichkeit, ihre Strategien weiter zu verfeinern und effektivere Kampagnen zu führen.
Machen Sie sich also bereit, tauchen Sie ein in die Welt von Google Analytics 4 und nutzen Sie die Daten, um Ihr Online-Marketing auf das nächste Level zu heben!

FAQ

F: Warum sollte ich von Universal Analytics zu Google Analytics 4 wechseln?
A: Google hat den Support für Universal Analytics am 1. Juli 2023 eingestellt. Um weiterhin wertvolle Erkenntnisse über Ihre Website-Besucher zu erhalten, ist ein Wechsel zu GA4 unerlässlich. Zudem bietet GA4 ein neues Datenmodell, verbesserte Datenschutzeinstellungen und ermöglicht eine bessere Analyse und Optimierung von Marketingkampagnen.

F: Kann ich meine historischen Daten von Universal Analytics zu Google Analytics 4 direkt übertragen?
A: Nein, eine direkte Übertragung der historischen Daten von UA zu GA4 ist nicht möglich, da beide Systeme auf unterschiedlichen Datenmodellen basieren. Das schließt eine direkte Datenmigration aus. Universal Analytics basierte auf einem sitzungsbasierten Datenmodell, während GA4 ein ereignisbasiertes Modell verwendet. Das ermöglicht eine detailliertere und flexiblere Erfassung von Nutzerinteraktionen.
Es gibt jedoch Wege, die Daten zu erhalten.

F: Wie kann ich Daten aus Google Analytics (Universal Analytics) sichern?
A: Für die Sicherung und Nutzung historischer Daten aus Universal Analytics empfehlen sich alternative Methoden wie manueller Export oder die Nutzung von Data Warehouses wie Google’s BigQuery, um aussagekräftige historische Berichte zu erstellen und zu analysieren.

F: Welche Berichte sind in Google Analytics 4 besonders wichtig?
A: Zu den wichtigsten Berichten in GA4 gehören Akquisitionsberichte (Trafficquellen, Geräte, Standorte), Engagement-Berichte (Seitenansichten, Verweildauer, Absprungrate), Conversions-Berichte (Käufe, Leads, Anmeldungen) und Bindungsberichte (Wiederkehrende Besucher, Aktionen bei wiederholten Besuchen).

F: Kann ich in Google Analytics 4 auch benutzerdefinierte Berichte erstellen?
A: Ja, GA4 bietet die Möglichkeit, benutzerdefinierte Berichte zu erstellen, um spezifische Marketingkanäle, Zielgruppen oder andere Dimensionen genauer zu analysieren. Dies ermöglicht eine tiefergehende Analyse und bessere Optimierung Ihrer Marketingstrategien.

F: Benötige ich Hilfe bei der Umstellung auf Google Analytics 4 und der Interpretation der Daten?
A: Die Umstellung auf GA4 und die effektive Nutzung der Daten kann eine Herausforderung sein. Als erfahrener Online Marketing Experte kann ich Ihnen helfen, den Übergang zu meistern, das volle Potenzial Ihrer Daten auszuschöpfen und Ihre Marketingziele zu übertreffen. Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, um gemeinsam Ihre Online-Marketing-Strategie auf das nächste Level zu heben.

Erfolg ist messbar! VUCX unterstützt Sie gerne in der Welt der Datenanalyse!

Sie haben die Daten, Google Analytics 4 gibt Ihnen die Werkzeuge – aber es bedarf eines Experten, um daraus echte Ergebnisse zu erzielen.
Als erfahrener Online Marketing Experte kann ich Ihnen helfen, das Potenzial Ihrer Daten voll auszuschöpfen und Ihre Marketingziele zu übertreffen.

Warten Sie nicht länger auf den Erfolg – Kontaktieren Sie mich jetzt, und lassen Sie uns gemeinsam Ihre Online-Marketing-Strategie auf das nächste Level heben!

by

The creative process

Sands Films Olivier Stockman on the non-digital creative research process

“It all starts with the visual…”

Olivier Stockman, Head of Sands Films London

This interview is from the year 2012 and couldn’t be more up-to-date. Why?

Our whole world got even more digital over the past 12 months. With the ease of a click, you find tons of inspiration via Google, Pinterest, and thousands of other services, for example, TikTok. With the arrival of artificial intelligence, these even got more powerful. On top of that, you find endless tools to “optimize” almost everything. You can find endless checklists, growth hacking advice, a.i. driven generators or online courses for every thinkable aspect of your business.

What does this mean for agencies’ creativity and purpose?

I was on an image film production in London, and we had the pleasure of filming interviews on the stage of the Sands Film art theatre.

Sands Film is a studio, a creative environment, a costume manufactory specializing in historical costumes, a theatre, and much more. They created costumes for productions like Harry Potter or Taboo. 

Olivier talks about the studio and their work in general. One of the most fascinating insights he shared is the non-digital creative research process.

He explains why non-Googlish creative research and physical inspirational process are essential for finding ideas. And what it does to you and your creative inspiration.

I couldn’t agree more with this. It reminds me of how I find inspiration. And why we have a physical library in our agency loft with tons of new and old fashion, lifestyle, and tech magazines, and books. And some cozy corners to read and find some quietness.

Find the interview with Olivier Stockman from Sands Film in full length here.

by

Headless CMS

Flexible Webanwendungen dank Headless CMS

Das Netz ist ein Medium im Fluss. Aus den statischen Websites der 1990er Jahre sind im Laufe der letzten Jahrzehnte anspruchsvolle, dynamische Webanwendungen geworden. Mit der zunehmenden Verbreitung von Web-Contentmanagement-Systemen wie Drupal oder WordPress ist es immer einfacher geworden, professionelle Internetseiten zu betreiben und mit frischen Inhalten zu bestücken.

Von Anfang an stand bei der Entwicklung solcher CMS-Lösungen die Trennung von Content und technischer Umsetzung der Website im Vordergrund. In den letzten Jahren werden sogenannte Headless CMS für die Realisierung größerer Web-Projekte immer populärer. Das relativ junge Entwicklungsparadigma API First zeigt an, wohin die Reise führen kann.

Vor der Einführung von Headless CMS waren Websites statisch und wenig anspruchsvoll. Bereits die Verwendung von Content Management Systemen wie Drupal oder WordPress machte es möglich, professionelle Websites einfach und schnell mit neuen Inhalten zu bestücken.

Mit Headless CMS ermöglicht man nun Entwicklern noch mehr Flexibilität bei der Gestaltung und Entwicklung von Webanwendungen. Durch die Trennung von Content und Technologie können Entwickler auf verschiedenen Geräten und Plattformen optimierte und ansprechende Websites erstellen, ohne dass diese an die Integrität des CMS gebunden sind.

Die Verwendung von Headless CMS bringt dabei viele Vorteile für Entwickler und Endbenutzer. Mit ihrer Flexibilität und der Möglichkeit, auf verschiedenen Geräten und Plattformen optimierte Websites zu erstellen, können sie den Anforderungen und Bedürfnissen moderner Web-Projekte und Browser gerecht werden.

Nach der Einführung von Headless CMS ist es möglich, sich auf die wichtigsten Aspekte eines Web-Projekts zu konzentrieren, ohne dass man sich Gedanken über die Integrität des CMS machen muss. Dadurch können Entwickler ihre Kreativität und ihr technisches Know-how voll ausschöpfen, um die bestmögliche User Experience (Nutzererfahrung) für Endbenutzer zu schaffen.

Erfahren Sie mehr zum Thema Headless CMS und Anwendungsbeispiele hier.

by

Beste kostenlose Videoeditoren für iPhone und Android

Um Video Content schnell und einfach zu bearbeiten gibt es Videoeditoren. Sie werden auch als Videoschnittprogramme bezeichnet. (Kleiner Gruß aus der SEO Küche).

Hier stelle ich euch meine aktuellen Top 3 Empfehlungen an kostenlosen Videoeditoren vor:

Platz 1 – CapCut

Für mich zur Zeit der beste kostenfreie Videoeditor für iPhone und Android. Dieser vielfältig einsetzbare Videoeditor wird von keinem geringeren als der Mutterfirma von TikTok, Bytedance herausgebracht. Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Capcut hat unzählige Optionen zur Effektbearbeitung. Neben den vielen sinnvollen Möglichkeiten der Videonachbearbeitung kann man auch Texttafeln und Untertitel damit erstellen. Meine Top Empfehlung für Videoschnitt und Video Content Erstellung.

Platz 2 – iPhone Video Editor

Soll es mal schnell gehen, bietet der Standard Video Editor unter Fotos bereits viele Möglichkeiten der Videobearbeitung. Ob man hier von einem Video Editor sprechen darf, soll mal dahingestellt werden. Für viele Social Media Marketing Aktivitäten ist der Funktionsumfang sicherlich ausreichend. Man kann die Videolänge bearbeiten, einfache Color Correction (Farbanpassungen am Videomaterial) und Formatanpassungen durchführen.

Platz 3 – Premiere Rush

Um Video Posts und Storys aufwendiger für Social Media zu bearbeiten, eignet sich auch Premiere Rush von Adobe. Es hat bereits in der Grundversion viele Funktionen. Die Handhabung ist allerdings nicht so einfach wie bei CapCut. Man muss sich darüber hinaus auch erst einmal registrieren, um es zu nutzen. Das dürfte einige User davon abhalten, es zu einzusetzen.

Video Content Produktion

Video Content für Social Media ist aktuell eine der am häufigsten genutzen Content Marketing Massnahmen. VUCX produziert seit über 25 Jahren Video Content für viele Nutzungsarten.

Bist du ein Creator? Dann bewirb dich bei uns unter jobs@vucx.de.

by

Die wichtigsten SEO Trends

…und wie Sie Ihre Website darauf vorbereiten.

SEO bleibt im Vollsprint-Modus: Suchmaschinen werden immer intelligenter. Google beantwortet Suchanfragen oft direkt auf Suchergebnis-Seite (Search Engine Results Page = SERP) und die Zahl der Voice Searches steigt explosionsartig.

Klingt verwirrend? Das muss nicht so bleiben.

Damit Sie auch im kommenden Jahr den Überblick behalten, was beim Thema Suchmaschinenoptimierung wirklich zählt, stellen unsere Experten Ihnen die 9 wichtige SEO Trends vor.

Ihr Vorteil:

Wir zeigen Ihnen 9 Entwicklungen, die für Ihre Website wichtig werden – und geben konkrete Tipps, wie Sie davon profitieren können.

Sie möchten direkt zu einem bestimmten Unterpunkt des Artikels springen? Klicken Sie einfach auf einen der folgenden Links:

1. Featured Snippets sind der neue Platzhirsch
2. Strukturierte Informationen werden wichtiger
3. User Experience steht im Fokus
4. Content is König Kaiser
5. Voice Search boomt
6. Der Mobile First Index entfaltet volle Wirkung
7. Links bleiben wichtig
8. Stärkerer Fokus auf der Bildsuche
9. Rankbrain: Machine Learning liefert bessere Antworten

Hier geht’s zum ganzen Artikel

by

8 Instagram Trends 2019 – Was in diesem Jahr wichtig wird

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen 8 Instagram Trends, an denen 2019 kein Weg vorbeiführt. Mit unserer Übersicht bleiben Sie auf dem neuesten Stand und haben die Chance, im nächsten Jahr immer einen Schritt voraus zu sein.

Sie möchten direkt zu einem der Unterpunkte springen? Kein Problem! Klicken Sie einfach auf einen der folgenden Links:

Hier geht’s zum ganzen Artikel