Close

Fon: +49 (0)221 569 78 0 | Mail: info@vucx.de

by

YouTube Advertising – Streamingdienst entfernt Unskippable Ads

Online Marketer sehen sehen sich durch eine jüngst angekündigte Änderung zum Umdenken beim YouTube Advertising gezwungen: Die Videoplattform trennt sich ab 2018 von den 30-sekündigen Unskippable Ads. Hierbei handelt es sich um Werbeclips, die vor dem eigentlichen Video eingeblendet werden und nicht per Klick übersprungen werden können.

R.I.P. Unskippable Ads: Das Ende des 30-Sekunden-Ärgernisses

Jeder kennt sie, die meisten sind von ihnen genervt: Die 30-sekündigen, nicht überspringbaren Werbevideos auf YouTube haben in den letzten Jahren weltweit für zumeist schlechte Laune vor den Bildschirmen gesorgt. Die Folge für YouTube waren hohe User-Absprungraten, auf die der Videostreaming-Dienst nun mit einer Kursänderung reagiert: In 2018 werden sechs- bzw. 20-sekündige Anzeigen die oft langatmigen Halbminüter ersetzen.

YouTube Advertising: To-Dos für Content Creator

Die Folgen für FilmemacherContent Creator und Online Marketing Experten liegen auf der Hand:

Zukünftig erfolgreiches YouTube Advertising muss die Zuschauer binnen weniger Sekunden in seinen Bann ziehen und im Idealfall zu einer weiterführenden Handlung anregen. So entscheiden die ersten fünf Sekunden eines Videos über dessen Erfolg bzw. Misserfolg beim Zuschauer. Schafft es der Clip innerhalb dieser Zeitspanne nicht, die Aufmerksamkeit der Viewer auf sich zu lenken, sinken die Erfolgsaussichten gegen Null.

Als probates Mittel, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer beim YouTube Advertising auf sich zu lenken, eignen sich unserer Erfahrung nach Videos mit einem humorvollen oder Spannung schürenden Beginn. Dieser muss die Neugier der Viewer triggern und selbige dadurch an den Bildschirm fesseln.

Die YouTube-Gleichung: Kürzere Ads = Zufriedenere Zuschauer

Mit dem Entfernen der 30-sekündigen Unskippable Ads geht YouTube einen großen Schritt in Richtung Benutzerfreundlichkeit. Die Videoplattform könnte sich von dieser Maßnahme versprechen, User zu halten, die angesichts des stetig wachsenden Videoangebots auf Facebook und Co. zur Konkurrenz überwandern.

Aktuell hat YouTube hat mehr als eine Milliarden Nutzer. Die Investition in YouTube Advertising kann für Unternehmen also eine effektive Maßnahme sein, um Inhalte an die eigene Zielgruppe auszuliefern. Eine von Google durchgeführte Analyse zeigt außerdem, dass YouTube Werbung in puncto Verkaufsförderung in 80 Prozent aller untersuchten Fälle effektiver als TV-Werbung war.

 

0 Comments

Leave a Reply